Start
26.04.2018
Benchmarking-Studie WVIS

Benchmark_WVIS

Europäische Benchmarking-Studie WVIS

Der WVIS führt in Zusammenarbeit mit den europäischen Instandhaltungsverbänden sowie den Beratungsunternehmen Mainnovation und KPMG eine Benchmarkstudie durch.

Wir als GFIN unterstützen diese Studie und bieten unseren Mitgliedsunternehmen an, daran teilzunehmen.

Die Studie ist Teil des More4Core-Projektes, einer internationalen Initiative zur Förderung und Vernetzung aller Interessensgruppen in der Instandhaltung. Ziel der Studie ist es, die besondere Rolle der Instandhaltung, ihre Bedeutung und ihren Nutzen für den europäischen Industriestandort zu dokumentieren und die Wettbewerbsfähigkeit der Region weiter zu verbessern. Zu diesem Zweck werden in den teilnehmenden Ländern für die unterschiedlichen Industriestandorte Daten erhoben, die sowohl zum nationalen als auch zum internationalen Vergleich dienen.


Mit Partnern aus vier europäischen Staaten arbeitet der WVIS zusammenarbeiten, um Innovationen voranzutreiben, Aus- und Weiterbildung zu gestalten sowie die Wahrnehmung der Branche Instandhaltung zu verbessern. Das Projekt vernetzt die Industrie, Industrieserviceunternehmen, Bildungseinrichtungen sowie die Politik und Öffentlichkeit und soll auf diese Weise die europäische Zusammenarbeit in der Instandhaltung nachhaltig verbessern.


Die Erhebung findet erstmalig auch in Deutschland statt und wird durch den WVIS koordiniert. Da in Belgien und Frankreich mit dem vorliegenden Fragenkatalog bereits gute Erfahrungen gemacht wurden, soll diese Erhebung in Zukunft regelmäßig durchgeführt werden. Für Unternehmen in Deutschland ist die Teilnahme kostenlos. Die Fragebögen stehen auf der WVIS-homepage und im GFIN–Portal zum Download bereit und können bis zum 29. Februar 2014 an den WVIS zurückgesendet werden.

Die Auswertungen werden auf nationaler Ebene durch die Unternehmensberatung Mainnovation erstellt. Die europaübergreifende Studie wird durch das Beratungsunternehmen KPMG erstellt. An dem Projekt sind beteiligt die Brabant-Developement Agenye BOM (Niederlande), das Institute „World Class Maintenance“ (Niederlande), das Maintenance Education Consortium (Niederlande), die Belgian Maintenance Association – BEMAS (Belgien), die Handelskammer Antwerpen (Belgien), die As-sociation française des ingénieurs et responsables de maintenance – AFIM (Frankreich), die European Federation of National Maintenance Associations EFNMS, deren deutsches Mitglied die GFIN ist, sowie der WVIS. Die Partner stehen für mehr als 1.000 Unternehmen mit mehr als 500.000 Beschäftigten.

Das von der Inter-reg NWE geförderte Projekt stellt die erste solch übergreifende Zusammenarbeit in Europa dar. Die Teilnehmer der Studie erhalten die Möglichkeit den Erfolg Ihrer Instandhaltungsorganisation und der eigenen Instandhaltungsaktivitäten mit denen Ihrer Wettbewerber national und international zu vergleichen. Dabei steht der Ansatz einer Wertorientieren Instandhaltung im Vordergrund des Benchmarkvergleichs. Alle Teilnehmer erhalten den Ergebnisbericht mit anonymisierten Vergleichswerten.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 06. Februar 2014 um 15:10 Uhr
 
Neueste Nachrichten
Anmeldung
Um in den Mitgliederbereich zu gelangen, melden Sie sich bitte mit den übermittelten Zugangsdaten an.